KALENDER DES GOETHE:
November 2018
MoDiMiDoFrSaSo
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930 
Bildungsspender:
MINT-Schule
Mint-Schule.
Klima-Schule
KONTAKT:
Goethe-Gymnasium Lichterfelde
Drakestraße 72-74
12205 Berlin

T: +49 (0)30 844 16 730
F: +49 (0)30 844 16 731

Mo - Do7:30 - 14:00 Uhr
Fr7:30 - 13:00 Uhr

sekretariat@goethe-lichterfelde.schule.berlin.de

Oder nutzen Sie das Kontaktformular

Fachbereich Fremdsprachen

Schüleraustauschprogramme

1. Fachbereich Englisch
Ansprechpartner: Björn Beling, Fachleitung Englisch. E-Mail: bjoern.beling@email.de

Fayetteville, Arkansas, United States of America
Allgemeines

  • seit 30 Jahren ununterbrochen bestehender Austausch zwischen dem Goethe-Gymnasium und der Fayetteville High School
  • Besuch in Amerika im Herbst (3 Wochen, davon i.d.R. eine Woche der Herbstferien)
  • Gegenbesuch der Amerikaner Ende Mai/Anfang Juni
  • Aufenthalt in Gastfamilien in Fayetteville, am Ende noch 4 Tage im Hotel in New York City

Zielgruppe

  • Schülerinnen und Schüler des 1. Semesters

Ablauf

  • Infoabend für die 10. Klassen
  • Bewerbungen und Auswahl der Teilnehmer (in der Regel 12 Teilnehmer)
  • Vorbereitungstreffen mit den Schülern (Präsentationen, How to be a good guest, Landeskunde etc.)

Kosten

  • Gesamtkosten ca. 1600€ inkl. Flug, Hotel NYC, Transfer, Programmgestaltung, Reiserücktrittsversicherung

South Hampstead High School, London, United Kingdom
Allgemeines

  • Schüleraustausch mit einer privaten Mädchenschule in einem ruhigen Stadtteil von London
  • Aufenthalt in Gastfamilien, jeweils 7 Tage

Zielgruppe

  • Schülerinnen und Schüler der Klasse 9c

Ablauf

  • Infoabend für die 9c
  • Vorbereitungstreffen mit den Schülern (Präsentationen, “How to be a good guest”, Landeskunde, etc.)
  • Besuch der Engländer im zweiten Halbjahr der Jgst. 9
  • Fahrt nach England im ersten Halbjahr der Jgst. 10

Kosten

  • Gesamtkosten ca. 280€ inkl. Flug, Transfer, Programmgestaltung, Reiserücktrittsversicherung

2. Fachbereich Französisch
Ansprechpartner: Dr. Susanne Mex, komm. Fachleitung Französisch

Aix-en-Provence, Frankreich
Allgemeines

  • neu im Schuljahr 2017/18
  • Lycée Emil Zola in Aix-en-Provence
  • Besuch und Gegenbesuch zwischen September und Weihnachten
  • Aufenthaltsdauer: 1 Woche in Gastfamilien

Zielgruppe

  • Schüler des 10. Jahrgangs (klassenübergreifend, 1. und 2. Fremdsprache)

Ablauf

  • Infoelternabend (mehrfach)
  • Planung gemeinschaftlicher Projekte
  • nach den Sommerferien Kontaktaufnahme der Partnerschüler (E-Mails etc.) zum Kennenlernen
  • vor Ort: tägliches Besichtigungsprogramm, ein Schulbesuch

Kosten

  • Gesamtkosten ca. 300 € inkl. Flug nach Nizza bzw. Marseille, Transfer, Programmgestaltung, Reiserücktrittsversicherung (individuell)

Paris, Frankreich
Allgemeines

  • seit 8 Jahren bestehender Schüleraustausch mit dem renommierten Pariser Lycée Fénelon, im Herzen der französischen Hauptstadt
  • Besuch in Paris im März/April (vor den Osterferien)
  • Gegenbesuch: in der Regel Ende Oktober/Anfang November
  • Aufenthaltsdauer: 8 Tage in Gastfamilien

Zielgruppe

  • Schülerinnen und Schüler des 2. Semesters (Leistungskurs und Grundkurs Französisch)

Ablauf

  • Bewerbung zu Beginn des 1. Semesters
  • Infoelternabend
  • Vorbereitungstreffen mit den Schülern
  • Vorbereitung (inhaltlich/sprachlich) im Unterricht
  • vor Ort: tägliches Besichtigungsprogramm, ein Schulbesuch

Kosten

  • Gesamtkosten ca. 300€, inkl. Flug, öffentl. Verkehrsmittel (carte orange), Programmgestaltung,
    Reiserücktrittsversicherung

Brigitte-Sauzay-Programm
Allgemeines

  • Individueller Schüleraustausch, der vom deutsch-französischen Jugendwerk (DFJW) bezuschusst wird (Fahrtkosten)
  • Schüler suchen sich Austauschfamilie über Austauschbörse des DFJW
  • Aufenthalt von 3 Monaten in der jeweiligen Gastfamilie in Frankreich/Deutschland

Zielgruppe

  • Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen

Ablauf

  • Informationsbrief an alle 9. Klassen zu Beginn des 9. Schuljahres bzgl. dieser Austauschmöglichkeit
  • bei Interesse Wahl eines Partners über die Austauschbörse oder über persönliche Kontakte
  • Absprache zwischen den Schülern und teilnehmenden Familien in D und F
  • Absprachen mit den jeweiligen Schulen bzgl. des Schulbesuches
  • Antragsformulare (durch Fachbereichsleitung zu erhalten) ausfüllen und über Dienstweg (Klassenlehrer, Schulleitung, Schulaufsicht) weiterleiten
  • der französische Gastschüler kommt in der Regel Mitte Mai und bleibt bis Ende Juli, der deutsche Schüler geht Anfang September nach Frankreich und bleibt bis Mitte November (zu Beginn der 10. Klasse)
  • problemlose Wiedereingliederung in den Klassenverband nach Rückkehr aus Frankreich (Arbeiten werden nicht nachgeschrieben)

Kosten

  • kostenneutral, da auf Gegenseitigkeit beruhend; zunächst Auslage der Reisekosten, diese werden
    nach Vorlage eines Abschlussberichtes anteilig durch das DFJW erstattet