ZesA am Goethe

Schule mit Courage
Schule ohne Rassismus
MINT-Schule
Mint-Schule.
Klima-Schule
KONTAKT:
Goethe-Gymnasium Lichterfelde
Drakestraße 72-74
12205 Berlin

T: +49 (0)30 844 16 730
F: +49 (0)30 844 16 731

Mo - Do7:30 - 14:00 Uhr
Fr7:30 - 13:00 Uhr

sekretariat@goethe-lichterfelde.schule.berlin.de

Oder nutzen Sie das Kontaktformular
Bildungsspender:

Aktuelles

Terminänderungen aufgrund von Covid-19

Tagesaktuelle Termine finden Sie wie gewohnt im Online-Kalender. Den Kalender finden Sie über die Navigation im Kopf der Seite oder durch den untenstehenden Link:

Link zum Kalender

Klicken Sie auf das Bild oder auf unten stehende(n) Links!

Schreib für die Freiheit!

Amnesty International

Unter diesem Motto haben viele Schüler*innen und Lehrer*innen des Goethe-Gymnasiums auch 2020 wieder am Briefmarathon von Amnesty International teilgenommen und sich damit für Menschen in Not und Gefahr in 10 Ländern eingesetzt. Diese Briefe können eine große Wirkung haben, denn ein einzelner Brief kann ungelesen im Spam-Ordner landen, aber Tausende Nachrichten aus aller Welt, die die Einhaltung der Menschenrechte fordern, lassen sich nicht ignorieren. Sie üben Druck auf die verantwortlichen Behörden und Regierungen aus, denn sie fürchten politische und wirtschaftliche Konsequenzen. So gibt es immer wieder Erfolge für einzelne Betroffene, für deren Schicksale sich Amnesty mit diesen Briefen einsetzt. In diesem Jahr ist zum Beispiel der algerische Journalist Khaled Drareni nach fast einem Jahr Haft endlich wieder in Freiheit.

Vielen Dank an alle, die beim Briefmarathon 2020 mitgemacht haben!

 

20.5.2021 – Welttag der Bienen - Ein Tag zum Schwärmen

14:40 – Ein kollegialer Anruf – ‚Eure Bienen sind am Schwärmen! Was machen wir jetzt?‘ – ‚Abstand halten! Wir kommen!‘

Mitten aus ihrer Nachmittagsarbeit gerissen, rasten nun Frau Munaf und Frau Franz wieder zurück in die Schule, um den Schwarm einzufangen.

Schnell noch ein Anruf beim Imker, um die wichtigsten Tipps einzuholen: die eigene Sicherheit gehe vor, also nicht in jeden Baum klettern.

Herr Haas hatte derweil auf dem Schulhof schon eine Leiter in die Nähe des Baumes gestellt, so dass Frau Munaf und Frau Franz sich nur noch ‚verkleiden‘ mussten und dann starteten.
Welch ein aufregendes Gefühl, die vielen krabbelnden Bienen durch den dicken Handschuh zu spüren, zu sehen, wie ruhig sie waren.

Es war unsere erste BIENEN-Völkerwanderung, und das direkt am ‚Welttag der Bienen‘. Wie passend!

Morgen sehen wir nach, wie gut sich das frische Volk ‚eingerichtet‘ hat.

 
Klicken Sie auf das Bild oder auf unten stehende(n) Links!

Arbeit der Schulleitung in Zeiten von Corona

Selbsttests



Ein kleiner Einblick in die aktuelle Arbeit der Schulleitung!

 

Nachhilfeprojekt „Schüler helfen Schülern“ am GGL

Ihr Kind sucht Unterstützung im Online-Unterricht?

Ihr Kind sucht Hilfe bei der Vorbereitung für die nächste Klassenarbeit?
Ihr Kind muss Grundlagen wiederholen?
Ihr Kind will bessere Noten?

Dann melden Sie sich bei uns und finden Sie einen Mentor/-in!
Das Projekt „Schüler/-innen helfen Schüler/-innen“ (ShS) soll Lernende dabei unterstützen, ältere Schüler/-innen (Mentoren) zu finden, die ihnen für einzelne Themen oder auch länger Nachhilfe geben. ShS kann also sowohl für punktuelle Unterstützung als auch für längerfristige Zusammenarbeit genutzt werden.
Klassen- und Fachlehrer können auf eine Liste von Mentor/-innen zugreifen und fachspezifisch Mentor/-innen nennen. Das Projekt ist eine Initiative der Elternvertretung.

Kontakt:
Corinna Hentschel, corinna.hentschel@web.de

Nähere Infos: Projekt-Beschreibung als pdf

Klicken Sie auf das Bild oder auf unten stehende(n) Links!

Internationaler Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust

27. Januar 2021

Anlässlich des Gedenktages für die Opfer der nationalsozialistischen Diktatur am 27. Januar haben die Courage-AG und einige Schüler_innen aus der Klasse 10d ein digitales Projekt entworfen, das sich vielleicht sogar im Rahmen von saLzH einbinden lässt.

Mit diesem Padlet haben wir uns auf die Suche nach den Menschen begeben, die zur Zeit des Nationalsozialismus von dem Regime verfolgt wurden, den Verfolgten geholfen haben oder sich dem nationalsozialistischen System entgegengestellt haben. Den Menschen, die in unserer Nähe gelebt, gewirkt haben – in Lichterfelde!

Es gibt Texte, Filme, Bilder, Hinweise auf digitale Projekte und Anregungen zum Recherchieren und zum Weiterdenken.

Schaut rein:


https://goethelichterfelde.padlet.org/m_derenda/b8fnfhxdv6m2j9j8

 
Klicken Sie auf das Bild oder auf unten stehende(n) Links!

Kummer und Sorgen abseits von Internetproblemen

Anlaufstellen für Schüler*Innen

Der Heimunterricht ist nicht nur eine Herausforderung, wenn der Lernraum Berlin zusammenbricht oder die Nextcloud sich wieder eine Stunde lang nicht zurückmeldet. Manche Herausforderungen liegen auch auf ganz anderer Ebene und können uns seelisch und körperlich belasten.
Deshalb möchten wir noch einmal darauf hinweisen, dass man sich auch in Zeiten des Heimunterrichts vertrauensvoll an unsere Diplom-Pädagogin Frau Mamerow wenden kann.
Das Team der Schulpsychologen*innen des SIBUZ Steglitz-Zehlendorf bietet Beratung für Eltern, Schülerinnen und Schüler zu den durch die Pandemie ausgelösten Belastungen an. Montags bis Freitags von 11:00 – 14:00 Uhr unter der Rufnummer: 01525 546 06 75.
Aber auch das Land Berlin hat mit der Jugendnotmail und unter der Rufnummer 030 61 00 66 eine Anlaufstelle für alle eingerichtet, die Kummer und Sorgen haben und gerne mit jemand sprechen möchten. Dazu hat das Land Berlin auch einen kleinen Film veröffentlicht:

Wir hoffen aber, Euch geht es gut und verweisen für den kleinen Lagerkoller gerne noch einmal auf unserer Padlet mit Tipps aus dem Kollegium aus dem Frühjahr.

 
Klicken Sie auf das Bild oder auf unten stehende(n) Links!

Courage-Fundstück des Monats

Februar 2021

Liebe Schulgemeinschaft,

Wie jedes Jahr ist auch diesen Februar der Black History Month. In diesem Monat werden viele Angebote bereitgestellt, um sich über die Geschichte Schwarzer zu informieren sowie deren Rolle in Wissenschaft zu würdigen. Da dieser Monat daher sehr besonders ist, dachten wir uns, wir machen es zu unserem Fundstück des Monats, in welchem wir euch einige Bücher und Filme zu Black History empfehlen.

I. Bücher:
I. 1. Das Buch vom Anti-Rassismus – 20 Lektionen, um Rassismus zu verstehen und zu bekämpfen

Das Buch von Tiffany Jewell nimmt einen mit auf eine Aufklärungsreise zu:m/r Antirassist:in. Auf dieser Reise werden folgende Aspekte aufgegriffen: seine sozialen Identitäten zu reflektieren, Rassismus zu erkennen und zu bekämpfen. Das Buch zieht den:die Leser:in nicht nur durch den spannenden und aufklärenden Inhalt in seinen:ihren Bann, sondern auch durch Illustrationen (von Aurelia Durand). Das Buch ist in genderinklusiven Sprache verfasst :D!

I. 2. The Hate U Give

In diesem Buch von Angie Thomas geht es um das Afro-Amerikanische Mädchen Starr, welche in der heutigen Zeit in einer kleinen Stadt in der USA lebt. Es geht darum, dass einer ihrer ebenfalls Schwarzen Freunde von einem hellhäutigen Polizei-Officer erschossen wird. Es wird erklärt, wie Starr um die Gerechtigkeit für ihren Freund kämpft, alltäglichen Rassismus erlebt und wie sie damit umgeht und ihre Stimme erhebt und gezielt einsetzt.

I. 3 Onkel Toms Hütte Das Buch, Dieses Buch von Harriet Beecher Stowe beschäftigt sich mit Sklaverei in Amerika um 1850. Es erzählt die Geschichte von mehreren Sklav:innen und verdeutlicht die damalige und heute immer noch hochaktuelle soziale Ungerechtigkeit.

II. Filme
II. 1Hidden Figures

In diesem Film geht es um drei Schwarze Frauen, welche um rund 1960 bei der NASA arbeiten. Alle drei Frauen schaffen es, die gesellschaftlichen Strukturen zu ändern. Der Film begleitet sie nicht nur in ihrem Arbeitsleben, sondern auch in ihrem Privatleben. Der Film ist nach einer wahren Geschichte verfilmt sowie in ein Buch umgeschrieben worden und ist etwas, was definitiv zum Black History Month gehört.

II.2 The Help

“The Help“ ist ebenfalls ein Film nach einer wahren Begebenheit. Es spielt in der Zeit, als es in den Südstaaten üblich war, Schwarze Frauen in Haushalten reicher, dominierender, weißer gesellschaftlicher Schicht als Nannys und Putzfrauen zu beschäftigen. Obwohl diese Frauen mit dem privaten Leben ihrer Arbeitgeber:innen verbunden waren, mussten sie sich diskriminierenden Sonderregeln beugen. So durften sie als Schwarze nur gesonderte Toiletten benutzen. Eines Tages setzt sich eine junge, weiße, wohlhabende Frau daran, die Geschichten der schwarzen Nannys in ihrer Umgebung in einem Buch niederzuschreiben. Der Film behandelt an erster Stelle Rassismus, aber auch die Beziehungen zwischen den Nannys und den verschiedenen Kindern sowie Eltern/Erwachsenen. Es zeigt, dass man nicht rassistisch geboren wird, sondern es einem von seinen größten Vorbildern beigebracht wird. Seinen Eltern.

Wir hoffen wir haben euch inspiriert, euch nun ein bisschen mehr über Black History zu informieren.

Jorina Kunath und Ella Kuhl, 9e

 
Klicken Sie auf das Bild oder auf unten stehende(n) Links!

Unsere Sammlung für die Kältehilfe Berlin

Aktion der Berliner Tafel

Wenn es ums Spenden geht, ist unsere Schule seit Jahrzehnten dafür bekannt, sehr engagiert an erfolgreichen Projekten teilzunehmen und diese zu fördern. So unterstützen wir beispielsweise seit vielen Jahren die Berliner Tafel.
Dieses Jahr haben wir aufgrund der durch Covid-19 verursachten Situation eine neue Spendenaktion veranstaltet: Am 25. November wurde für die Berliner Kälte- und Obdachlosenhilfe der Johanniter in der Ohlauer Straße gesammelt. Durch die großartige Unterstützung von der Schüler- und Lehrerschaft sowie von Eltern und weiteren Beteiligten war es uns als Schule möglich, zahlreiche Schlafsäcke und Isomatten, warme Kleidung, neue Socken und diverse Hygiene- Artikel zu sammeln. Mit Hilfe der Johanniter haben unsere Schulsprecher Moritz Höpfner und Ansgar Reich diese anschließend nach Kreuzberg transportiert, wo die Spenden mit großer Dankbarkeit entgegengenommen wurden. Dort können diese jetzt vielen Menschen helfen, die kalte Jahreszeit besser zu überstehen.
Deshalb nochmal vielen Dank an alle, die gespendet haben und damit dazu beitrugen, dass, trotz dieser schwierigen Lage, Obdachlose besonders zur Weihnachtszeit nicht vergessen werden.

Wenn Sie die Aktion auch unterstützen wollen, können Sie sich auf der Website https://www.kaeltehilfe-berlin.de informieren wie.

 
Klicken Sie auf das Bild oder auf unten stehende(n) Links!

Wir sind MINT-freundlich!

Am 27.10.2020 wurde unsere Schule in einer Videokonferenz vertreten durch Frau Sand-Heidinger und Herrn Dr. Kießlich zum wiederholten Mal nach 2017 mit dem Titel MINT-freundliche Schule im Auswahlverfahren einer bundesweiten Bildungsinitiative ausgezeichnet.
Wir sind damit eine von nur 12 weiterführenden Berliner Schulen, deren Konzept zur Verbesserung, Stärkung und Profilierung der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) die Jury überzeugte.

Herzlichen Glückwunsch!

 
Klicken Sie auf das Bild oder auf unten stehende(n) Links!

Corona-Update

Alternativszenario, Hygieneplan und Checkliste

Nach der Schulkonferenz am 30.09.2020 möchten wir an dieser Stelle noch einmal auf drei Dokumente hinweisen, wie das Goethe-Gymnasium Lichterfelde mit den Herausforderungen durch Covid-19 umgeht:

 

FUNK-AG HEBT AB

Ballonstart in die Stratosphäre

Am Freitag (04. September 2020) war es endlich soweit! Ein Ballon, gebaut am Robert-Havemann-Gymnasium in Berlin Karow startet in die Stratosphäre, bis zu 30 km hoch. An Bord ist allerlei Technik zum Beobachten von Sternen, zum Untersuchen der Höhenstrahlung und physikalischen Eigenschaften in den höheren Schichten der Atmosphäre. Unsere Funk-AG steuert einen kleines selbstgebautes Gerät bei, dass die genaue Position und die Höhe des Ballons (aus den GPS-Daten erzeugt) zur Erde funkt, so dass man den Ballon wiederfindet, wenn er gelandet ist. Der Start war perfekt und die Technik funktionierte bis ca 3 km Höhe, dann brach leider der Funkkontakt ab. Im Moment verbessern und testen wir unsere neue Technik für den nächsten Start 2021. Dann sind wir wieder “mit an Bord” von Strato-III.

 
Klicken Sie auf das Bild oder auf unten stehende(n) Links!

Projekt Notebookvermittlung

Erste Weitergabe

An unserer Schule ist eine Initiative entstanden, alle Schüler_innen mit der notwendigen Hardware auszustatten, damit sie auch am Distanzunterricht erfolgreich teilnehmen können. Die Erfahrung vor den Sommerferien zeigte nämlich: Das ist auch am Goethe- Gymnasium Lichterfelde nicht vollständig gewährleistet.

Die Grundidee ist folgende: In manchen Familien oder Firmen gibt es Altgeräte (Notebooks), die nicht mehr aktiv im Einsatz sind, aber als Arbeitsmaschinen für den Schulalltag noch sehr gut geeignet wären. Diese Geräte können im Sekretariat abgegeben werden, im Folgenden werden sie in der Schule aufgearbeitet und dann an Schüler_innen mit Bedarf weitergegeben.

Bis zum 4.9. konnte ein abgegebener Laptop aufgearbeitet werden. Aus der Liste aller gemeldeten Schüler_innen mit Bedarf wurde ein Schüler der Oberstufe ausgelost, der das Gerät erhalten hat. Bisher wurden uns noch mehrere PCs übergeben, die aktuell aufgearbeitet werden. Sobald diese einsatzbereit sind, wird ausgelost werden, an wen sie übergeben werden können.

Sie können gern weiterhin die Vermittlungsinitiative unterstützen, indem sie geeignete Altgeräte abgeben.

Bei Fragen schreiben Sie gern an

Hmg (hellmig[at]ggl.schule)
Mey (mmeyr[at]ggl.schule)

 
Klicken Sie auf das Bild oder auf unten stehende(n) Links!

Wenn mein Kind krank wird

Eine Infografik der Senatsverwaltung

Die Senatsverwaltung Bildung, Jugend und Familie hat eine Infografik zum Thema “Wenn mein Kind krank wird” veröffentlicht, um die häufig aufkommenden Fragen bei einer Atemwegserkrankung des Kindes aufzufangen.
Klicken Sie für eine Vergrößerung auf das Bild links oder laden Sie sich die Grafik als PDF unter folgendem Link herunter

Infografik

 
Klicken Sie auf das Bild oder auf unten stehende(n) Links!

Goethe erneut erfolgreich beim Wettbewerb Berliner Klima Schulen

Update

UPDATE:
Bereits vor einiger Zeit berichteten wir bereits über den Erfolg der Klima-AG beim Wettbewerb der Berliner Klima Schulen.
Nun gibt es auch die offizielle Pressemitteilung des Senats für Bildung, Jugend und Familie, in der auch das Goethe-Gymnasium natürlich genannt wird.
Link zur Pressemitteilung

Hier die ursprüngliche Meldung:

Das Goethe-Gymnasium Lichterfelde konnte auch 2020 wieder erfolgreich am Wettbewerb der Berliner Klima Schulen teilnehmen und das Siegel “Internationale Nachhaltigkeitsschule” erwerben.
Dieses Mal überzeugten wir – initiiert von der Klima-AG – mit unserer Klimakonferenz, an der Vertretende aller Gruppen unserer Schulgemeinschaft (Schülerschaft, Lehrerschaft, Eltern) teilnahmen, um all unser Handeln auf Nachhaltigkeit und Klimawirksamkeit zu überprüfen. Daraus entstand ein vorläufiger Klimaschutzplan, der ständig weiterentwickelt werden soll.
Ihr interessiert euch auch für den Klimaschutz und wollt euch engagieren? Sprecht Herrn Noth an und informiert euch weiter auf der Seite unserer Klima-AG.

Interner Link zu unserer Klima-AG
Link zur Initiative Berliner Klima Schulen
PDF zu den Preisträgern 2020

 
Klicken Sie auf das Bild oder auf unten stehende(n) Links!

Das Kollegium des Goethe-Gymnasiums vermisst euch - unsere Schülerinnen und Schüler!

Wir alle konnten uns in den letzten drei Wochen als early adopter fühlen und haben die Höhen und Tiefen digitaler Lernwelten durchlebt.
Nun stehen die Ferien vor der Tür und wir müssen weiter drin bleiben.
Das Goethe-Kollegium möchte euch deshalb abseits von schul.cloud, zoom, skype, hangouts und diversen pdf-Konvertern ein paar private Tipps für eine unterhaltsame, abwechslungsreiche Ferienzeit geben:

Folgt doch einfach diesem Link zu unserem padlet und erfahrt zum Beispiel, was Herr Beling für ein leckeres Rezept vorschlägt oder mit welchem Sportprogramm Frau Sand euch fit halten will

Wir freuen uns darauf, euch möglichst bald gesund und munter wieder live und in Farbe in der Schule wiederzusehen. Natürlich melden wir uns hier und an anderer Stelle, wie es nach den Ferien weitergeht.

Euer Kollegium des Goethe-Gymnasiums!